Rundgang durch mein Nähzimmer Teil 1 – Stoffe

on

Rundgang durch mein Nähzimmer

Teil 1- Stoffe

Hallo und Herzlich Willkommen, kommt herein!! Wollt ihr eine Tasse Kaffee oder lieber einen Tee? 😉

Irgendwie ist mir die Idee total spontan gekommen. Eigentlich habe ich geplant, wenn mein Blog ein Jahr alt wird, zur Feier des Tages, euch mein Nähzimmer vorzustellen, aber es kommt ja immer anders als man plant…

Als ich mir Anfang des Jahres Gedanken gemacht habe, was für Blogeinträge ich machen möchte und in welche Richtung, das alles hier gehen soll, kam mir die Idee mein Nähzimmer trotzdem zu zeigen, aber nicht einfach so mit ein paar Fotos, sondern eine Art Rundgang zu machen mit mehreren Stationen, wo ich mein Nähzimmer mit meinen Sachen vorstelle und euch meine Erfahrungen mitteile, mein Ordnungssystem zeige und so weiter…

Anfangen möchte ich mit:

Stoffen ♥

Heute wollte ich euch zeigen was für Stoffe ich habe, was ich daraus nähe und wo ich es kaufe.

Hier seht ihr meinem heißgeliebten Stoffe Regal.

Ich liebe es mir immer wieder den anzuschauen, Stoffe rauszusuchen, kombinieren (ich glaube das liebe ich am meisten am „nähen“ ;)) einräumen, umräumen, ausräumen 😉

Es bleibt nie lange so wie es ist, ständig in „Bewegung“ neue Stoffe kommen rein oder letztes Stoffstück wird vernäht.

Die Stoffe habe ich unterschiedlich eingeteilt. Hier sind alle leichten Stoffe wie Chiffon, Vikose, dünne Baumwolle, Spitze.

Die meisten Stoffe davon habe ich von Stoff und Stil. Einige sind auch von Stoffmärkten.

Aus den Stoffen sind geplant, Sommerkleidchen, Tunikas, Blusen und Shorts.

Hier sind die etwas dickeren Stoffe wie Cord, Twill, Flanell, Jaquard und 1 Steppstoff.

Die meisten von diesen Stoffen sind wieder von Stoff und Stil, Stoffmarkt und einige davon habe ich auch geschenkt bekommen.

Geplant sind aus dem Cord Hosen für meinen Rabauken. Aus dem Twill Röcke für mich, vielleicht aber auch ein Kleid.

Aus dem Flanell Schlafanzüge und bei dem Rest muss ich noch gucken.

Und hier sind meine ganzen Jerseystoffe.

Ich hab erst seit kurzem angefangen mehr aus Jerseystoffen zu nähen. (Mehr dazu in einem anderen Blogeintrag)

Es hat sich aber ganz schnell angesammelt 😉 Die meisten Jersey-Stoffe kaufe ich bei buttinette, ein paar sind wieder von Stoff und Stil, Tedox und wenn ich ganz bestimmte suche, dann kaufe ich sie bei dawanda.

Daraus nähe ich dann hauptsächlich für meine Kinder Pumphosen, Raglanshirts, Kapuzenpullis und Kleidchen.

Geplant ist aber auch einiges noch für den Shop. (In Kürze mehr)

Und hier sind meine meist genutzten Stoffe, Baumwollstoffe. Die sind bei mir alltäglich im Gebrauch, damit nähe ich „alles“.

Ich hab mittlerweile feste Stoffe, die ich immer wieder nachkaufe, weil sie viel benutzt werden.

Kaufen tue ich sie hauptsächlich bei Buttinette, Stoff und Stil und bei dawanda.

Genäht wird viel für den Shop, aber auch div. Accessoires für zu Hause oder auch Geschenke wie die Topflappen.

Unten links sieht man noch meine Nikkistoffe und in der Mitte die Bündchen Stoffe, oben drauf liegt noch ein Kuschelstoff.

Nikkistoff verwende ich für meine Knistertücher für den Shop und gerne als Innenfutter bei Halssocken.

Bündchen benutze ich bei Hosen für den Bund und bei Pullis für die Ärmel und Halsausschnitt.

Hier seht ihr noch meine Filzstoffe, die benutz ich gerne für Applikationen, oder auch einfach zum Basteln.

Ich versuche alles farblich sortiert zu halten. Hab schon verschiedene Methoden ausprobiert, aber so fahre ich am Besten damit.

Hier sammle ich die „größeren“ Reststücke, wenn der Korb voll ist, setze ich mich für paar Abende hin und nähe aus den Resten Herzanhänger, Vogel- und Sternanhänger. Ich finde die schön als Mitbringsel oder Goodies. Die sind bei mir meistens auch recht schnell wieder verbraucht…

Die letzten Abende war ich wieder mal damit beschäftigt 🙂

Hier im Korb sammle ich die kleineren Reststücke, irgendwie ist jedes Stoffstück viel zu schade zum wegschmeißen 😉

Für Stoffreste gibt es viele tolle Ideen, zum Beispiel für Karten basteln, da gibt es bei Pinterest jede Menge tolle Ideen.

Ich benutze die Reststücke gerne für Etiketten basteln.

Passend zum Produkt schneide ich das Herzchen aus dem gleichen Stoff. 😉

Puh, ich hoffe ihr seid bis hier unten angekommen und habt nicht zwischendrin beim Lesen das Interesse verloren.

Ich hoffe das ein paar interessante Infos für euch dabei waren…

In der nächsten Folge wollte ich euch alles über mein Nähzubehör erzählen, was ich so alles habe, benutze, wie ich es aufbewahre usw…

Mein Nähzimmer ist bei Machtzentrale verlinkt.

 

Liebe Grüße Viktoria

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*